Schlagwörter

, , , , , , ,

Es gibt hier einige Sachen, die man akzeptieren muss, was als Europäer nicht immer einfach ist. Doch der Mensch ist ja bekanntlich ein Gewohnheitstier…

1. Strom

Der Strom kann jederzeit, ohne ersichtlichen Grund, kein Regen, kein Gewitter, ausfallen.
Die CFE (staatliche Stromgesellschaft) macht nicht den besten Job bei erforderlichen Reparaturen. Oftmals tüddeln die einfach nur die Kabel mit Duck Tape zusammen.
Aber die Jungs haben eine Berufsbekleidung inclusive dunkler Sonnenbrille, die bei jedem Wetter getragen wird, damit sie sehr cool aussehen…

2. Krabbeltiere

Das Lied „La Cucaracha“ ist ja weltbekannt.
In vielen Häusern krabbeln die Tierchen in der Küche herum. Warum? Ganz einfach, dort wird nicht richtig geputzt.
Bei uns hat sich noch nie eine Cucaracha verirrt.
Skorpione sind auch keine Seltenheit. Auch wir haben ab und an Besuch von diesen süßen Krabbeltierchen, die aber zum Glück nicht gefährlich für uns Menschen sind.

Ganz wichtig ist, regelmäßige Pest Control!!!

3. Wasser

Das Wasser aus der Leitung sollte man auf keinen Fall trinken und auch nicht damit kochen. Es ist zwar sauber und keimfrei, aber so kalkhaltig, dass man Nierensteine davon bekommen kann.

4. Toilette und Toilettenpapier

Auf öffentlichen Toiletten hängen überall Hinweisschilder, dass man kein Papier in die Toiletten werfen darf.
Bei unserem Besuch in Mexico vor 12 Jahren, dachte ich, das ist ein Scherz.
Oder besser gesagt, die spinnen doch, diese Mexicaner.
Uns wurde dann erklärt, dass die Sanitär- und Abwasserrohre so einen kleinen Durchmesser haben, dass das Toilettenpapier sofort alles verstopfen würde.
Heute sieht es bei den Neubauten schon anders aus.
Unsere Rohre haben auch schon einen größeren Durchmesser und wir haben zum Glück einen Septic-Tank.

5. Müll

Ich glaube, die meisten Mexicaner werden in 100 Jahren noch nicht begreifen, dass es eine Müllabfuhr gibt.
Sie entsorgen ihren Müll, indem sie ihn einfach irgendwo in die Büsche werfen oder bei kleineren Mengen, natürlich inclusive Colaflaschen, Dosen u.s.w. wird dieses einfach auf ihrem Grundstück verbrannt. Der Geruch ist so köstlich… Gesundheitsgefährdend, was ist das denn?

6. Limetten

Nicht nervig, sondern lecker..
Limetten, das ist Mexico. Sie gehören genau so wie Tortillas zu den Grundnahrungsmitteln.
Hier mal einige Beispiele: Mayo mit Lime, Lime auf Obst, Chips, Pommes, Erdnüsse, Süßigkeiten. Bei allen Arten von Gerichten, wie Tacos, Salate, Meeresfrüchte und Cocktails darf der Limettensaft nicht fehlen.
Ich muss gestehen, nach all den Jahren bin ich danach auch süchtig.
Probiert mal Pommes, Mango, Papaya oder Tacos mit Limettensaft, einfach köstlich.

Halsschmerzen und Husten sollen sofort verschwinden, wenn man Limettensaft, etwas Honig und einen guten Tropfen Tequila vermischt.
Ich konnte es noch nicht ausprobieren, da ich bisher von Husten und Heiserkeit verschont wurde. Möge es so bleiben.

Ich sende herzliche und sonnige Grüße aus Merida.

Hasta luego
Gil