Schlagwörter

, , , ,

              Quelle: mapio.net

 

Mexico bietet viele Möglichkeiten zum Einkaufen.
Straßenhändler, Outdoor-Märkte, Indoor-Märkte, Strip-Malls mit Läden und
Restaurants, sowie die US-Stil Einkaufszentren und viele Supermärkte…

In diesem Land, das wegen mangelnder Konkurrenz von der Industrie stark
kritisiert wurde, ist der Einzelhandel eindeutig eine Ausnahme.
Je größer der Ort, desto größer ist die Auswahl.
In den Vororten, wo sich die guten Wohngebiete befinden, ist die Auswahl
am größten.

Die wichtigsten Supermarktketten in Mexico sind Walmart, Chedraui und
Soriana.
Natürlich gibt es auch Costco und Sams Club, wo man sich eine Mitglied-
schaft kaufen muss, um dort einkaufen zu können, sowie kleinere
Supermärkte wie Bodega Aurrera, Superama und Super Aki.

Da die Konkurrenz groß ist, locken die Läden täglich mit Sonderangeboten,
um Kunden zu gewinnen.
Die wichtigste Botschaft ist immer: Shop bei uns, wir sind noch billiger,
als die Anderen.
Wenn man alle Angebote von den Supermärkten vergleicht, lohnt es sich
wirklich nicht von A nach B oder C zu fahren.
Es kostet einfach nur Zeit, Treibstoff und Nerven.

 

               Quelle: skyscraperlife.com

 

Am 20. November gibt es in den Geschäften im ganzen Land
„El buen Fin“
eine Promotion, wo es Rabatte bis 70% gibt.
Diesen Tag kann man mit dem „Black Friday“ aus den USA vergleichen.
Diese Initiative wurde 2011 in Mexico eingeführt, um die Kaufkraft zu
erhöhen.

Es ist ein jährliches Shopping-Event geworden.
Alle Geschäfte und Malls sind zum bersten voll.
Wer Weihnachtsgeschenke benötigt, sollte sich diesen Tag merken.

Hasta luego
Gil