Cowboy Fajitas

 

Die Mexicaner hier in Merida verwenden immer häufiger amerikanische Begriffe. So gibt es zum Beispiel in den meisten Restaurants keine Fajitas mehr, sondern Cowboy Fajitas. Diese werden dann in einer Gusspfanne serviert und es sieht so richtig Cowboy mäßig aus.

Dieses Gericht kann man im Handumdrehen ganz einfach auf dem Grill zubereiten. Ich benutze immer eine flache Gussplatte, womit man hier in Yucatan alles anröstet und auch brät.


Zutaten:


2 Schweinerouladen
1 Paprika 
1 große Zwiebel
2 Jalapenos, frisch
etwas Limettensaft
Pfeffer aus der Mühle
Meersalz aus der Mühle
Öl
Tortillas



Zubereitung:

Alle Zutaten in Streifen schneiden und die Jalapenos mit Kernen klein hacken.
Den Gasgrill auf hoher Stufe anheizen. Die Gussplatte auf das Grillrost stellen, etwas Öl hineingeben und die Zutaten in die Pfanne geben und kräftig anbraten.
Den Grill auf mittlerer Hitze her runter stellen und alles immer wieder wenden,
bis es gar ist. 

Zum Schluss kräftig würzen und den Fajitas noch etwas Limettensaft gönnen.

Die vorgewärmten Tortillas (ich packe sie immer in Alufolie in den MBO bei 100 Grad) mit etwas Grillgut belegen und zusammenrollen. Fertig!!!

Dazu essen wir am liebsten eine Guacamole und eine Salsa de Tomate.



Buen provecho
Gil




Copyright by Gil Schulte

zurück zu Fleisch