Fischfilet paniert

Wir leben hier zwar am Golf von Mexico, aber mit dem Fisch hier, ist das so eine Sache.
In den meisten Fällen liegt der Fisch hier TK auf Eis. 
Die frisch gefangenen Fische gehen zum großen Teil nach Europa.

Am Freitag hatten wir mal wieder Fish Fri. Ich habe es mit „Filete de Pescado de Alaska“ gemacht.
Was das für ein Typ war, weiß ich nicht, aber es war ein festes Fleisch.


Zutaten:


500 g Fischfilet
1 Paket Seafood Breading Mix (New Orleans Style)
1 halbes Glas Mayo
4 EL Naturyoghurt
1 EL Kapern
Schnittlauch und Petersilie al gusto
Pfeffer aus der Mühle
Meersalz aus der Mühle
Öl zum ausbacken


Zubereitung:


Die Fischfilets trocken tupfen. Den Seafood Breading Mix nach Anleitung zubereiten
(mit Eiswasser, Lime-Saft, Milch und Senf) und in ein tiefes Gefäß schütten.
Die Filets hinzufügen, so dass sie komplett bedeckt sind.

Für die Sauce die Mayo und Yoghurt vermengen. Die klein gehackten Kapern, Schnittlauch und Petersilie dazugeben und verrühren. Mit Pfeffer und Salz abschmecken und fertig.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Fischfilets goldbraun frittieren.
Die fertigen Filets auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Dazu passen am besten Pommes.


Buen provecho
Gil 




Copyright by Gil Schulte

zurück zu Fisch